Liebe Freunde Don Boscos und des Marianums,

Yegor lacht gerne.

Der 22-Jährige gehört zu jenen jungen Menschen aus der Ukraine, die wir Ihnen in der Titelgeschichte der Don Bosco Magazin Ausgabe November/Dezember 2018  vorstellen. Yegor hat kein Augenlicht mehr, und doch strahlt der junge Mann Freude und vor allem Zuversicht aus. Und er hat einen starken Willen: Als er zehn Jahre alt war, kam der Junge in ein Kinderheim der Salesianer Don Boscos in Lemberg. Ob er durch eine Krankheit oder durch Organhandel seine Sehkraft verloren hat, daran hat er keine Erinnerung. Bei den Salesianern, seit gut 25 Jahren in der Ukraine tätig, hat er eine Familie gefunden – und eine Zukunftsperspektive: Yegor macht eine Ausbildung zum Masseur. Eine mutmachende Geschichte, wie ich finde, aus einem Land, in dem Krieg herrscht und in dem das Durchschnittgehalt trotz höherer Lebenskosten bei 200 Euro liegt.

 
 

Josef lacht gern.

Nicht nur darin ähnelt unser Mitbruder P. Josef Jochem SDB dem jungen Yegor. Seinen 90. Geburtstag feierte die Mitbrüdergemeinschaft im „Blindenheim“ Dominikus-Ringeisen-Werk Pfaffenhausen. Als Hausgeistlicher wirkt er dort seit 19 Jahren als „Sehbehinderter unter Blinden“, wie er sich selbst wegen seiner beinahe Blindheit sieht. Seine Freude, Gottesdienste im Kreis behinderter Mitbewohner zu feiern, Sakramente zu spenden und auch jeden Betreuten zu begleiten, strahlt wie ein helles Licht durch die Behinderten-Einrichtung.

 

Die Not junger Menschen ist uns auch hierzulande nicht fremd. Die Herausforderungen werden größer, die Arbeit in unseren Projekten wird komplexer und nicht immer ist der Erfolg unserer Arbeit so exakt messbar und anschaulich. Ausdauer ist gefragt, Vertrauen und auch Dankbarkeit für viele kleine und große Lichtblicke, die nicht zuletzt Sie uns mit Ihrer stetigen Verbundenheit und Unterstützung zuteil werden lassen. Mit Ihrem Gebet und Ihren Spenden tragen Sie dazu bei, dass Don Boscos Arbeit weitergeht – ob hier vor Ort oder weltweit. Dafür möchte ich Ihnen gerade zum Ende dieses Jahres von Herzen danken. Schon heute wünsche ich Ihnen eine besinnliche Adventszeit und ein frohes Weihnachtsfest.

 

Es grüßt Sie sehr herzlich

P. Erhard Staufer

Direktor und Schulleiter des Marianums Buxheim

 

https://www.donbosco-magazin.de